Registrierung
Allgemein
Firmenname:
Dein Vor- und Nachname:*
Straße:*
Land:*
Bundesland:*
Postleitzahl:*
Stadt:*
Telefonnummer:
Faxnummer:
E-Mail-Adresse:*
USt-ID-Nr.:
Bankdaten
Kontoinhaber:*
Kontonummer:*
BLZ:*
Bank:
Zugangsdaten
Loginname:
Passwort:
Passwort wiederholen:
AGB
A
Allgemeine Bestimmungen
1.
1.1
Geltungsbereich; künftige Geltung
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der Plattform gpads.de (nachfolgend "GP Ads" genannt). Dabei gelten die nachfolgenden Bestimmungen für alle Seitenbetreiber von Abschnitt A bis Abschnitt D.
1.2
GP Ads behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden allen Seitenbetreibern per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail oder nutzt GP Ads weiterhin nach 2 Woche, gelten die geänderten AGB als angenommen.
1.3
Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen der AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform in form einer Beglaubigung von GP Ads.
2.
2.1
Vertragsabschluss; Benutzerkonto
Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Registrierung wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und vollständige Angaben nach den Vorgaben des Registrierungsformulars zu machen. Er ist darüber hinaus verpflichtet, seine Daten im Mitgliedskonto stets aktuell und richtig zu halten.
2.2
Ein Nutzungsvertrag zwischen dem Seitenbetreiber und GP Ads kommt erst dann zustande, wenn der Seitenbetreiber sich erfolgreich Registriert hat.
2.3
GP Ads kann ohne Nennung von Gründen Internetseiten und/oder Seitenbetreiber nach der Registrierung ablehnen.
2.4
Der Seitenbetreiber ist sich im klaren, dass er nach der Registrierung Nachrichten per "E-Mail" oder per "Private Nachrichten" von GP Ads bekommen kann. In Form von AGB Änderungen, Info-Nachrichten Registrierungsbestätigung oder anderen Mitteilungen.
3.
3.1
Allgemeine Pflichten der Seitenbetreiber
Seitenbetreiber haben dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Zugangsdaten Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Für alle Aktivitäten innerhalb seines Benutzerkontos trägt der Seitenbetreiber die Haftung.
3.2
Der Seitenbetreiber ist verpflichtet, seine Systeme und Programme so einzurichten, dass weder die Sicherheit, die Integrität noch die Verfügbarkeit der Systeme, die GP Ads zur Erbringung ihrer Dienste einsetzt, beeinträchtigt wird.
4.
4.1
Verfügbarkeit von GP Ads
GP Ads garantiert eine Erreichbarkeit von 98%. Mit der Erreichbarkeit ist die Verbindung von unseren Server zum Internet gemeint.
5.
5.1
Beendigung der Zusammenarbeit
Jeder Seitenbetreiber ist berechtigt, die Zusammenarbeit mit GP Ads ohne Nennung von Gründen durch deaktivieren seines Benutzerkontos zu kündigen.
5.2
GP Ads hat das Recht, den Vertrag mit der Frist von einer Woche zu kündigen. Falls die AGB vom Mitglied eingehalten wurden, wird dessen Restguthaben ausbezahlt. Bei Verstoß gegen die AGB steht es GP Ads offen, fristlos sowie ohne Auszahlung zu kündigen.
6.
6.1
Haftung von GP Ads
Die Nachfolgenden Haftungsregelungen gelten für Abschnitt B Bestimmungen zu Community, C Bestimmungen zur Online-Werbung und D Bestimmungen zum AdServer-Hosting.
6.2
Da jeder Seitenbetreiber selbst entscheidet welche Werbekampagnen er nutzen möchte und welche nicht, haftet GP Ads nie durch den Schaden der durch eine Werbekampagne erfolgt ist.
6.3
Bei einer nicht Erreichbarkeit unserer AdServer haftet GP Ads nicht für die jeweiligen Ausfälle.
6.4
Für fehlerhafte Angaben vom Seitenbetreiber innerhalb des AdServer oder des Frontend-Systems haftet GP Ads nicht.
6.5
Sollten durch einen Hardwaredefekt oder ähnliches Daten verloren gehen, so haftet GP Ads nicht für den entstanden Schaden.
6.6
GP Ads haftet für Schäden, die GP Ads, seine gesetzlichen Vertreter, Angestellte oder Erfüllungshelfer vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben.
6.7
Unabhängig vom Verschuldensgrad haftet GP Ads für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass die in 6.6 Genannten eine Pflicht verletzt haben, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht) sowie im Falle einer arglistigen Täuschung.
6.8
Trifft bei einer Schadessersatzforderung 6.6 bis 6.7 nicht zu, so ist eine Haftung von GP Ads ausgeschlossen.
7.
7.1
anwendbares Recht; Erfüllungsort; Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
7.2
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Frankenberg/Eder. GP Ads ist aber berechtigt, auch an jedem anderen Ort zu klagen, an dem ein gesetzlicher Gerichtsstand besteht.
8.
8.1
Datenschutz
Datenschutz zu Personenbezogenen-Daten
8.1.1
Generell können Sie unsere Internetseiten aufrufen, ohne irgendwelche Angaben über Ihre Person zu machen. Um jedoch GP Ads produktiv nutzen zu können benötigen wir einige Personenbezogene Daten von Ihnen.

Sensible Daten wie z. B. Bankdaten werden nicht an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht.

Alle Personenbezogenen-Daten werden nur innerhalb von GP Ads behandelt und nicht per Datensätze an Dritte gegeben.

Diese Internetseite enthält Links zu anderen Internetseiten. GP Ads ist nicht verantwortlich für die Datenschutz-Bestimmungen oder den Inhalt dieser Internetseiten.
8.2
Datenschutz zu hinterlegten Kampagnen der GP Ads Seitenbetreiber
8.2.1
Alle Daten rund um angelegte Werbende & Kampagnen sind alleine dem Seitenbetreiber zugänglich. Nur mit schriftlicher (E-Mail, Fax, Brief) Erlaubnis darf GP Ads Einblick in den Account eines Seitenbetreibers nehmen. Zur Sicherstellung hat jeder Seitenbetreiber Logs die genauen Aufschluss darüber geben wer, wann, wo und was innerhalb seines AdServers gemacht hat.

Ausnahme: Es besteht ein Verdacht auf Verstoß der AGB.
B
Bestimmungen zur Community
9.
9.1
Pflichten des Seitenbetreibers
Der Seitenbetreiber ist für jeglichen Inhalt (wie z. B. Texte, Links, Grafiken) den er innerhalb der Community einstellt alleine Verantwortlich.
9.2
Es ist strikt verboten, Inhalte einzustellen, zugänglich zu machen oder zu verbreiten, wenn und soweit mit diesen gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter und/oder gegen die guten Sitten verstoßen wird. Unter anderem sind dies:
- Propagandamittel und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
- Volksverhetzung und Auschwitzlüge
- Gewaltdarstellungen
- Auffordern oder Anleiten zu Straftaten
- Kriegsverherrlichende Inhalte
- Verletzungen der Menschenwürde
- jegliche Pornografische oder Erotische Inhalte
- beleidigende Inhalte
- Diskriminierende Äußerungen (insbesondere Diskriminierungen wegen Herkunft und Religion)
10.
10.1
Folgen bei Verstößen
So fern ein Verstoß eintritt, kann GP Ads ohne Ankündigung den Verstoß durch löschen und/oder ändern von Angaben und Inhalten jeder Zeit beheben.
10.2
Bei vermehrten Verstößen eines Seitenbetreibers, hat GP Ads das Recht das Benutzerkonto auf unbestimmte Zeit zu sperren.
C
Bestimmungen zur Online-Werbung
11.
11.1
Ausschluss von Internetseiten
Folgende Seiten sind von der Aufnahme ausgeschlossen:
- die pornografischen und/oder erotischen Inhalt beinhalten
- Paid4 sowie die durch Paid4 oder vergleichbare Traffic beworben werden (z.B. Forced Clicks usw.)
- Sämtliche die mit Vergünstigungssystemen jeglicher Art werben (etwa Geld, Credits, Coins, Lose)
- Mailtausche, Bannertauschsysteme, Diebspiele
- Warez, Emule oder Torrent
- Gewaltverherrlichende und rechtsradikale
- Toplisten
- die in vielfacher Ausfertigung existieren
12.
12.1
Einbindung der Script-Codes; Unzulässige Praktiken
Vorraussetzung jeglicher Vergütung durch GP Ads ist, dass die Werbemittel dem Nutzer wie vorgesehen angezeigt werden. Es ist nicht erlaubt, dies durch technische Maßnahmen (etwa Einblendung in Iframes im Hintergrund usw.) negativ zu beeinflussen.
12.2
Eigenklicks auf sämtlichen unserer Medien, die nach Klicks vergütet werden, sind nicht erlaubt.
12.3
Es ist ebenfalls nicht gestattet, Programme bzw. Skripte zu nutzen, die Klicks generieren.
12.4
Zudem ist es verboten, andere Menschen zum klicken auf klicksensible Medien zu animieren.
12.5
Verstößt ein Seitenbetreiber vorsätzlich gegen das Verbot unzulässiger Praktiken (12.1 bis 12.4), entfällt der entsprechende Werbevergütungsanspruch ersatzlos, es sei denn der Seitenbetreiber weist einen geringeren Schaden nach. Bei begründetem Verdacht auf schuldhafte Verstöße gegen das Verbot unzulässiger Praktiken (12.1 bis 12.4) durch den Seitenbetreiber hat GP Ads das Recht, die entsprechende Werbevergütung bis zur Klärung des Sachverhalts zurückzuhalten, es sei denn der Seitenbetreiber leistet Sicherheit in gleicher Höhe. Zudem verpflichtet sich der Seitenbetreiber innerhalb von max. 24 Stunden zum Entfernen der Werbemittel.
12.6
Wenn 12.5 zutrifft, jedoch der Seitenbetreiber nachweisen kann, dass eine Verschuldung Dritter zum Verstoß geführt hat, so kann 12.5 durch diesen Beweis aufgehoben werden.
13.
13.1
Freigabe von Werbekampagnen durch den Seitenbetreiber
Der Seitenbetreiber hat als einziger die Möglichkeit und das Recht, Werbekampagnen auf seiner Internetseite/n zu aktivieren.
14.
14.1
Vergütung der Werbekampagnen von GP Ads
Alle Gutschriften werden ausschließlich Digital im jeweiligen Benutzerkonto zur Verfügung gestellt.
14.2
Die Einnahmen der jeweiligen Seitenbetreiber werden immer zwischen dem 15 und dem letzten Tag jedes Folgemonats überwiesen.
14.3
Ausnahmeregelung zu 14.2: Sollte eine Werbekampagne eines Werbenden noch nicht bezahlt sein, oder die Zahlung der Kampagne definitiv nicht erfolgen können, da z. B. Insolvenz angemeldet wurde oder ähnliches. So werden solche Kampagnen erst dann an die Seitenbetreiber überwiesen, wenn die jeweilige Werbekampagne vom Werbenden beglichen wurde.
D
Bestimmungen zum AdServer-Hosting
15.
15.1
Ausschluss von Werbebanner
Folgende Werbebanner dürfen nicht eingestellt werden:
- die pornografischen und/oder erotischen Inhalt beinhalten
- Warez, Emule oder Torrent
- Gewaltverherrlichende und rechtsradikale
Ich habe die AGB gelesen, verstanden und stimme zu.
Login
Benutzername:

Passwort: